Unser neuestes Wunder der Technik: der 3D-Ohr-Scan. Mit diesem Verfahren können wir nicht nur den Gehörgang unserer Kunden sichtbar machen – übrigens sehr spannend, sein Ohr von innen zu sehen! Auf einem Monitor kann man mitverfolgen, wie das eigene Ohr aussieht – sondern die Aufnahmen auch für Ohrabdrücke nutzen. Ohrabdrücke werden in der Hörakustik verwendet, um passgenau für den Kunden arbeiten zu können.

By the way: Der 3D-Ohr-Scan ist besonders nachhaltig und auch umweltschonend. Denn die Aufnahmen können gespeichert und jederzeit wieder abgerufen werden, außerdem werden Abfälle, Verpackungsmaterialien und Transportwege vermieden – alles Ressourcen, die man für die klassische Ohrabformung braucht.

Und letztendlich ist der Ohr-Scan auch angenehmer für die Kunden als das bisherige Verfahren und deshalb auch für Hochsensible sehr gut geeignet.

All diese Gründe haben uns bewogen, uns für den 3D-Ohr-Scanner zu entscheiden. Einzigartig in Wiesbaden!