Wir suchen aktuell 100 Tester für Analyse-Hörgeräte. Und so geht’s:

  1. Termin vereinbaren
  2. Analyse-Hörgeräte erhalten, um sie in Ihrem Alltag zu testen.
  3. Auswertung der Ergebnisse. Das hilft Ihnen, Ihre Hörsituation objektiv und ganz neu zu beurteilen. Das ist einmalig.

Das Testen ist natürlich kostenlos. Die Aktion ist begrenzt, deshalb jetzt bitte bei uns anmelden.

 

Im April geht es immer um das Thema Lärm, dieses Jahr zum 25. Mal. Wir finden, es ist gut, sich mal mit dem Thema zu beschäftigen. Denn es sind nicht immer nur die offensichtlichen Lärmquellen, die uns stressen und unser Gehör schädigen können. Fluglärm oder laute Güterzüge kennen wir. Und Lärm auf der Arbeit, zum Beispiel durch Maschinen, schädigt bekanntermaßen auch das Gehör. Was ist aber mit der Summe an Lärm im Alltag? Laubbläser hier, Küchenmaschine da, hier ein Konzert der Lieblingsband, da die Lieblingsmannschaft im Fußballstadion …
Die Lösung ist immer Gehörschutz! Da gibt es übrigens richtig klasse Möglichkeiten. So kann Gehörschutz für eine komplett stille Umgebung sorgen (das ist toll, wenn der Partner schnarcht) oder bestimmte Frequenzen durchlassen, so dass man es mitbekommt, wenn man angesprochen wird (perfekt im beruflichen Alltag oder in der Schule). Sprechen Sie uns an auf Gehörschutz, Sie werden die Entlastung in Ihrem Leben lieben. Und Ihr Gehör wird es Ihnen danken.

Hörgeräte, die auffallen, gehören der Vergangenheit an! Moderne Hörsysteme sind vielmehr Mini-Computer, die Ihnen smart und unauffällig im Alltag beistehen. Eine kompetente Beratung und maßgeschneiderte Lösung gibt’s bei Schöner hören obendrauf. Für ihr eigenes Ass im Ohr. Ob per Telefon, Video-Call oder bei einer persönlichen Beratung – Wir sind für Sie da!

www.mein-ass-im-ohr.de

Schon im frühen Kindesalter werden Hörscreenings angewandt, um ernste Hörstörungen vorzubeugen, denn diese können schwere negative Folgen für die Entwicklung eines Kindes haben. Auch bei Erwachsenen wirken sich Schwierigkeiten beim Hören auf das soziale Leben aus, denn Betroffene ziehen sich leider oftmals immer mehr aus dem Alltag zurück. Auch werden Hirnareale weniger genutzt, was kognitive Störungen mit sich ziehen kann.

Keine Sorge – es ist nicht schwer, herauszufinden, wie gut die eigene Hörleistung ist! Je früher Hörstörungen erkannt werden, desto eher lassen sich Nachteile ausgleichen. Ein Test beim Akustiker dauert nicht lange und sorgt für Gewissheit. Sollten Sie tatsächlich eine Hörhilfe benötigen, finden wir gemeinsam die zu Ihnen passende und unauffälligste Lösung!

Wiesbaden-City

Wiesbaden-Biebrich

Wiesbaden Asklepios-Gesundheitszentrum (AGZ)

Wiesbaden-Bierstadt

 

Unser Team von Schöner hören darf Sie mittlerweile in vier Filialen in Wiesbaden willkommen heißen! Ob mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Auto, alle Wege führen ganz bequem zu uns in die Welt der Akustik.

Für Ihre Anliegen nehmen wir uns gerne Zeit und möchten, dass Sie sich bei uns rundum wohlfühlen. Kommen Sie gerne in einer unserer Filialen vorbei. Wir freuen uns, Ihnen zu helfen!

 

Klara Vyklicka vom VCW bei Schöner hören Wiesbaden

Sie ist erfolgreich, sie ist cool und sie spielt in der ersten Liga: Volleyball-Profi Klara Vyklicka vom VC Wiesbaden. 80 Länderspiele hat sie absolviert. Dass sie Hörgeräte trägt, ist für sie selbstverständlich. Sie sind ihre besten Freunde – im Sport, bei Veranstaltungen, in der Freizeit.

Klara hat sich für so genannte „unsichtbare Hörgeräte“ entschieden. Sie sitzen im Ohr und sind von außen praktisch nicht sichtbar. Eine clevere, bequeme und moderne Lösung.

Dass Klara sich für uns entschieden hat, freut uns natürlich. Als Spezialist für Im-Ohr-Hörgeräte konnten wir sie umfassend beraten und mit Hörgeräten versorgen, die perfekt zu ihr passen. Das Ergebnis? Einfach großartig.

Lauschübung

Den beginnenden Herbst kann man gut nutzen, um das Gehör vielleicht noch bei angenehmem Sonnenschein zu trainieren.

Setzen Sie sich einfach auf eine Bank im Garten, im Park oder auch in der Stadt. Schließen Sie die Augen und lauschen Sie. Was hören Sie? Identifizieren Sie ein Geräusch nach dem anderen aus Ihrer Umgebung. Zuerst die lauten, dann die leiseren bis hin zu den kaum wahrnehmbaren. Nach einer Weile werden Sie überrascht sein, wieviel Geräusche Sie wahrnehmen.

Wer möchte, kann dann versuchen, sich auf ein Geräusch zu konzentrieren und alle anderen auszublenden und diesem einen Geräusch noch ein Weilchen zu lauschen.